Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen

Mittagsmenue auf Tabelett mit Glas Wasser und BesteckDurch den Ausbau der Ganztagsschulen kommt der Verpflegung in Schulen eine bedeutende Rolle zu. Aus diesem Grund wurde die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachen als zentrale Anlaufstelle für fachliche, organisatorische und logistische Fragen eingerichtet. Auf den folgenden Seiten der Vernetzungsstelle erfahren Sie mehr über uns, unsere Arbeit und unsere Ziele.

Unter Aktuelles finden Sie neben zahlreichen Veranstaltungshinweisen auch aktuelle Pressemitteilungen rund um die Themen Ernährung, Schule und Schulverpflegung sowie Berichte über die Veranstaltungen der Vernetzungsstelle. Unser Newsletter bietet Ihnen zudem die Möglichkeit zeitnah über alles Wissenswerte aus dem Bereich Schulverpflegung informiert zu werden. Weiterführende Informationen finden Sie unter Schulverpflegung, Links und Downloads.

Bei allen Fragen rund um das Thema Schulverpflegung steht Ihnen das Team der Vernetzungsstelle gerne zur Verfügung.

Neueste Meldungen

15.06.2017 - Abfallvermeidung bei Lebensmitteln - ein Beitrag zum Umweltschutz?

Datum: 15.06.2017
Zeit: 10:00 - 17:15 Uhr
Ort: Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen
Veranstalter: Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz, in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML)
Zielgruppe: Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, Sozialpartner, Umweltverbände, Außer-Haus-Verpfleger, Verbraucherorganisationen sowie weitere Interessierte
Kosten: 85,00 €, einschließlich Mittagessen sowie Tagungsgetränken
Anmeldeschluss: 24.05.2017

Auf dieser Fachtagung sollen im Zusammenhang der aktuellen Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis Faktoren identifiziert werden, die einen maßgeblichen Anteil an den Lebensmittelverlusten entlang der gesamten Wertschöpfungskette aufweisen. Ziel ist es hierbei, für die Schnittstelle "Umwelt" im Lebensmittelbereich zu sensibilisieren.

Nach dem Motto: "Wertschätzen statt wegwerfen" soll das Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln und entsprechende Strategien gegen die Verschwendung von Lebensmitteln gefördert werden. Natürlich dient diese Fachtagung auch dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung zwischen den Akteuren im Themenbereich Abfallvermeidung bei Lebensmitteln.

Mehr Informationen über die Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie unter diesem Link.

08.06.2017 - Kontinuierliche Entwicklung einer gesunden und nachhaltigen Schulverpflegung

Datum: 08.06.2017
Zeit: 13:00 - 17:00 Uhr
Ort: Henriette-Breymann-Gesamtschule, Ravensberger Str. 19, Wolfenbüttel
Zielgruppe: Schulträger, Schulleitungen, Lehrkräfte, Pädagogische Mitarbeitenden, Elternvertreter
Veranstalter: U.plus Agentur für Umweltkommunikation des Umweltzentrum Hannover e. V.
Kosten: Kostenfreies Angebot
Anmeldefrist: 01.06.2017

In vielen Schulen besteht der Wunsch, eine möglichst nachhaltige Kultur der Schulverpflegung zu entwickeln. Dies ist in der Praxis nicht immer einfach. Umso wichtiger ist es, Erfahrungen miteinander zu teilen. In diesem Workshop geht es um die Rahmenbedingungen, die eine nachhaltige Schulverpflegung braucht und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, biologische, saisonale und regionale Produkte in die Schulverpflegung einzubringen.

Für weitere Informationen finden Sie hier das Programm, die Einladung und das Anmeldeformular.

30.05.2017 - Regionales Treffen „Küchen- und Mensaplanung in Schulen – zielgerichtet und praxisorientiert“

Datum: 30.05.2017
Zeit: 10:00  – 15:30 Uhr
Ort: Gymnasium Große Schule, Rosenwall 12, 38300 Wolfenbüttel
Zielgruppe: Schulträger in den kommunalen Verwaltungen
Veranstalter: Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen, DGE e. V.
Kosten: 10,00 €, Sie erhalten am Veranstaltungstag eine Rechnung.
Anmeldeschluss: 15.05.2017

In Niedersachsen werden in den nächsten Jahren im Zuge der Planung von Ganztagsschulen immer mehr Mensen an Schulen eingerichtet. Die Mensen entstehen dabei entweder als Neubau oder aber als Aus- und Umbau in den schon vorhandenen Räumlichkeiten. Eine Mensa zu planen oder zu optimieren ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Im Rahmen unseres Regionalen Treffens „Küchen- und Mensaplanung in Schulen – zielgerichtet und praxisorientiert“ möchten wir Sie bei dieser Aufgabe unterstützen und Ihnen Möglichkeiten für einen zielgerichteten Mensabau aufzeigen.

Wir konnten Herrn Thorsten Kretzschmar von „Hertwig + Kretzschmar AGK – Planung von Großküchen“ aus Hannover als Referent für Sie gewinnen. Herr Kretzschmar verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von individuellen Verpflegungskonzepten im Schulkontext. Er wird Ihnen im Rahmen dieser Veranstaltung eine Übersicht darüber geben, wie Sie Mensen sowohl als Neubau planen oder zeitgemäß umbauen können.
Was sind die ersten Schritte? Welche Küchen-, Ausgabe- und Kassensysteme gibt es? Welche Rahmenbedingungen sind zu bedenken? Wie finde ich einen Caterer? Wie können zukünftige Entwicklungen berücksichtigt werden? Diese und weitere Punkte wollen wir mit Ihnen besprechen

Die Große Schule in Wolfenbüttel stand selbst einmal vor der Herausforderung eine Mensa in das bestehende Gebäude zu integrieren. Wir werden uns die Küche, in der einige Komponenten angeliefert und regeneriert und andere Komponenten frisch zubereitet werden, vor Ort anschauen. Anhand von Praxisbeispielen erfahren Sie, was es braucht, damit eine höchstmögliche Akzeptanz für die Schulmensa bei allen Beteiligten erreicht werden kann.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Programm.

170117 ML Logo Frderung


 Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachen
Kontakt